Wie lange sollte man zwischen IVF Zyklen warten?

Kategorie:

Wie lange muss man nach einer künstlichen Befruchtung warten bis zum nächsten Versuch?

Die Wartezeit zwischen einem IVF-Versuch und dem nächsten hängt von der durchgeführten Behandlung ab. Ihr behandelnder Arzt wird Ihnen den richtigen Zeitpunkt für den neunen Versuch mitteilen. Traditionell wird empfohlen, 3 Monate zwischen den Stimulationen der Eierstöcke zu warten. Doch die neusten Studien zeigen, dass man gar nicht so lange warten muss. Was genau ist die so genannte Doppelstimulation?

1 Fruchtbarkeitsexperte(n) beantwortete(n) diese Frage
Finden Sie ähnliche Fragen:
Wie lange sollte man zwischen IVF Zyklen warten?

Antwort von: Andreas Abraham, MD, MBA

Gynäkologe, Geburtshelfer Eugin Clinic
FertiAlly - Youtube

Um diese Frage zu beantworten, muss man zunächst definieren, was schlecht gelaufen ist. Erstes Szenario: Sie haben eine IVF-Behandlung durchgeführt, der Embryo oder die Embryonen wurden transferiert und der Schwangerschaftstest ist negativ. Wenn Sie sofort danach beginnen möchten, motiviert sind und über eingefrorene Embryonen verfügen, können Sie den Kryotransfer-Zyklus mit Ihrer nächsten Regelblutung beginnen. Das zweite Szenario: wenn ein IVF-Zyklus durchgeführt wurde, ein Embryo oder mehrere Embryonen übertragen wurden, der Schwangerschaftstest negativ war und keine Embryonen eingefroren wurden. Ein neuer IVF Zyklus müsste gestartet werden um Eizellen zu entnehmen um Embryonen zu produzieren. In diesem Fall hat man früher geraten etwa ein bis zwei Monate Pause zu machen. Neuere Studien haben gezeigt, dass man in Prinzip sofort weiter stimulieren kann. Dabei handelt es sich um die so genannten Doppelstimulation-Zyklen, die in Fällen eingesetzt werden, in denen nur wenig Zeit zur Verfügung steht. Wenn die Patientin ein fortgeschrittenes Alter hat oder wenn im Rahmen der Vitrifikation von Eizellen vor onkologischen Therapien wenig Zeit zur Verfügung steht und man schnellstmöglich viele Eizellen gewinnen muss. Studien haben gezeigt, dass man dann in diesen Fällen nach der Punktion (2-3 Tage danach) eine Ultraschalluntersuchung macht, wenn dann Antralfollikel nachzuweisen sind, kann man direkt mit der nächsten Stimulation starten, um erneut nach 10-12 Tagen zu punktieren. Im Normalfall ist es jedoch die Patientin, die sagt, dass sie eine Pause von etwa ein oder zwei Monaten bevorzugt. Stimulation, Punktion, Operation unter Sedierung sind invasive Ereignisse, wo Patienten in der Regel eine kleine Pause nötig haben. Aus rein technischer Sicht kann die Doppelstimulation in bestimmten Fällen und bei bestimmten Indikationen eingesetzt werden.

Finden Sie ähnliche Fragen:

Ähnliche Fragen

Wird Sperma durch das Einfrieren beschädigt?

Ioannis Zervomanolakis, PhD

Ioannis Zervomanolakis, PhD
Gynäkologe

Antworten prüfen »

Was sind die phänotypischen Merkmale?

Andreas Abraham, MD, MBA

Andreas Abraham, MD, MBA
Gynäkologe

Antworten prüfen »

Sind meine persönlichen Daten sicher, wenn ich mich einer Fruchtbarkeitsbehandlung in einer Klinikunterziehe?

Andreas Abraham, MD, MBA

Andreas Abraham, MD, MBA
Gynäkologe

Antworten prüfen »

Ist der 2 Zyklus der IVF erfolgreicher?

Andreas Abraham, MD, MBA

Andreas Abraham, MD, MBA
Gynäkologe

Antworten prüfen »

Warum scheitert eine IVF mit guten Embryonen?

Andreas Abraham, MD, MBA

Andreas Abraham, MD, MBA
Gynäkologe

Antworten prüfen »

Wie viele fehlgeschlagene IVF Zyklen sind im Durchschnitt vor dem Erfolg?

Andreas Abraham, MD, MBA

Andreas Abraham, MD, MBA
Gynäkologe

Antworten prüfen »