Warum scheitert eine IVF mit guten Embryonen?

Kategorie:

Ich habe sehr gute Embryonen, trotzdem werde ich nicht schwanger? Warum?

Der Erfolg eines IVF-Zyklus hängt von der Qualität des vom Kinderwunscharzt übertragenen Embryos ab. Leider kommt es manchmal vor, dass trotz sehr guter Embryonenqualität die Schwangerschaft nicht eintritt. Was dann? Warum scheitert eine IVF mit guten Embryonen?

1 Fruchtbarkeitsexperte(n) beantwortete(n) diese Frage
Finden Sie ähnliche Fragen:
Warum scheitert eine IVF mit guten Embryonen?

Antwort von: Andreas Abraham, MD, MBA

Gynäkologe, Geburtshelfer Eugin Clinic
FertiAlly - Youtube

Das ist eine Frage, wo man keine klare Antwort geben kann, man muss weit ausholen. Natürlich kann dazu kommen, dass trotz IVF mit guten Embryonen, Blastozysten, bei jungen Frauen, einen Paar, ohne Probleme, wo die Spermien gut sind, keine Schwangerschaft entsteht. Und warum? Weil die Natur uns eine sehr schlechte Reproduktion mitgegeben hat. Warum? Ich gehe vom „best case scenario“ aus. Eine junge Frau, 20 Jahre alt, ohne jegliche Probleme, fertil, mit einem Mann, der perfekten Samen hat (Spendersamen Qualität). Ich sage noch mal die Eizelle ist wichtiger als die Samenzelle. Wenn diese Frau um ihren Eisprung herum Geschlechtsverkehr hat, hat sie eine Erfolgsquote von 20% pro Monat. Das ist nicht viel, aber wenn sie es jeden Monat versucht, hat sie nach einem Jahr eine Erfolgsquote von 90%. Ein Jahr bedeutet 12 Monate, das heißt 12 Eisprünge, wenn die Eizellen sich befruchten, bedeutet das 12 Embryonen. Auch in der Natur brauchen wir (es ist ein Qualitativer, kumulativer Prozess) mehrere Versuche um zum Ziel zu kommen. Das erklärt, warum eine IVF mit Top-Blastozysten scheitern kann, weil die Schwangerschaftsrate beim Menschen eher gering ist, obwohl beste Bedingungen vorliegen. Für das Scheitern gibt es viele Gründe. Es kann etwas in der Gebärmutter sein, das im Ultraschall nicht zu sehen ist. Eine Veränderung in der Schleimhaut der Gebärmutter. Das kann mit einer Biopsie getestet werden. Man kann schauen, ob chronische Entzündungen vorliegen, die latent verlaufen. Man kann schauen, ob das Implantaionsfenster verschoben ist – dazu dienen genetische Test, die auf dem Markt angeboten werden. Man kann das Blut untersuchen. Patientinnen, die so genannte Implementationsversagen haben ( auf English repeated implantation failure -RIF) oder habituelle Aborte, 2 bis 3 aufeinander folgende Schwangerschaftsverluste, können in Blut der so genannten Thrombophilie-Faktoren aufzeigen. Bei Sperma (auch wenn das Samen in Ordnung erscheint) können Gentests auf die Fragmentierung durchgeführt werden, die zu einer schlechten Befruchtung oder zu vermehrten Fehlgeburten beitragen kann. Wie Sie sehen, ist das eine schwierige Frage, bei der man tief ins Detail gehen muss, individuell beurteilen, um zu schauen ob man Veränderungen findet. In der Mehrzahl der Fälle – und das ist für beide Seiten, Arzt und Patientin, frustrierend – auch wenn man diese Tests durchführt, findet nichts. Man muss sich mit der Tatsache abfinden, dass auch unter besten Bedingungen, ein Top Embryo im Top Endometrium sich auch mal nicht einnisten kann, weil die Natur uns eine relativ schlechte Fortpflanzung gegeben hat.

Finden Sie ähnliche Fragen:

Ähnliche Fragen

Wird Sperma durch das Einfrieren beschädigt?

Ioannis Zervomanolakis, PhD

Ioannis Zervomanolakis, PhD
Gynäkologe

Antworten prüfen »

Was sind die phänotypischen Merkmale?

Andreas Abraham, MD, MBA

Andreas Abraham, MD, MBA
Gynäkologe

Antworten prüfen »

Sind meine persönlichen Daten sicher, wenn ich mich einer Fruchtbarkeitsbehandlung in einer Klinikunterziehe?

Andreas Abraham, MD, MBA

Andreas Abraham, MD, MBA
Gynäkologe

Antworten prüfen »

Ist der 2 Zyklus der IVF erfolgreicher?

Andreas Abraham, MD, MBA

Andreas Abraham, MD, MBA
Gynäkologe

Antworten prüfen »

Wie viele fehlgeschlagene IVF Zyklen sind im Durchschnitt vor dem Erfolg?

Andreas Abraham, MD, MBA

Andreas Abraham, MD, MBA
Gynäkologe

Antworten prüfen »

Was sollte ich während einer IVF vermeiden?

Andreas Abraham, MD, MBA

Andreas Abraham, MD, MBA
Gynäkologe

Antworten prüfen »