Wie viele fehlgeschlagene IVF Zyklen sind im Durchschnitt vor dem Erfolg?

Kategorie:

Wie viele Embryotransfer sind notwendig bis zum Erfolg?

Die Erfolgsquote eines IVF-Zyklus hängt von individuellen Umständen ab, wie z. B.: Alter des Patienten, Spermienqualität, Anzahl der Embryonen. In den meisten IVF-Zentren werden die Chancen auf eine Schwangerschaft nach drei oder vier erfolglosen IVF-Behandlungszyklen als so gering eingestuft, dass von weiteren Versuchen abgeraten wird.

1 Fruchtbarkeitsexperte(n) beantwortete(n) diese Frage
Finden Sie ähnliche Fragen:
Wie viele fehlgeschlagene IVF Zyklen sind im Durchschnitt vor dem Erfolg?

Antwort von: Andreas Abraham, MD, MBA

Gynäkologe, Geburtshelfer Eugin Clinic
FertiAlly - Youtube

Die Frage ist extrem gelinkt zum mütterlichen Alter. Im Konzept der Reproduktion – künstlich oder natürlich – ist die Eizelle der wichtigste Faktor. Die Eizelle ist viel wichtiger als die Samenzelle. Die Qualität der Eizelle bestimmt die Qualität des Embryos und die Erfolgsaussichten. Alles hängt mit dem Alter der Mutter zusammen. Je jünger die Frau, die Patientin ist, desto höher ist die Chance. Alter ist Eizellqualität und Eizellqualität ist Embryoqualität. Die Antwort auf die Frage ist klar, man kann es nicht generalisieren. Wie viele IVF-Zyklen notwendig sind, kann nur im Zusammenhang mit den Altersgruppen beantwortet werden. Es gibt keine Garantie, auch eine junge Frau kann einen nicht näher spezifizierten Faktor haben und 3, 4, 5 IVF-Zyklen werden ohne Erfolg durchgeführt. Als Grundregel sollte man sich merken, dass nach 3 bis 4 IVF-Zyklen, die Embryotransfers produzieren erreicht man ein Plateau und die Chancen erhöhen sich nicht. Das ist keine Mathematik. Man kann leider nicht sagen, dass nach 3, 4, 5 Zyklen ist man dann am Ziel. Ein Beispiel: Eine Frau, eine Patientin, die mit 43-44 Jahren eine IVF durchführt, Eizellen produziert und dann viele Embryonen überträgt, eine Blastozyste (sehr unwahrscheinlich) oder zwei Embryonen an Tag 3 hat, hat zwischen 5% und 10% Chancen auf einen positiven Schwangerschaftstests. Bei einer Patientin, die mit 30 Jahren das selbe macht, liegt die Schwangerschaftsrate bei 60%. Das Alter der Patientin gibt die Rahmenbedingungen und die Limitation vor.

Finden Sie ähnliche Fragen:

Ähnliche Fragen

Wird Sperma durch das Einfrieren beschädigt?

Ioannis Zervomanolakis, PhD

Ioannis Zervomanolakis, PhD
Gynäkologe

Antworten prüfen »

Was sind die phänotypischen Merkmale?

Andreas Abraham, MD, MBA

Andreas Abraham, MD, MBA
Gynäkologe

Antworten prüfen »

Sind meine persönlichen Daten sicher, wenn ich mich einer Fruchtbarkeitsbehandlung in einer Klinikunterziehe?

Andreas Abraham, MD, MBA

Andreas Abraham, MD, MBA
Gynäkologe

Antworten prüfen »

Ist der 2 Zyklus der IVF erfolgreicher?

Andreas Abraham, MD, MBA

Andreas Abraham, MD, MBA
Gynäkologe

Antworten prüfen »

Warum scheitert eine IVF mit guten Embryonen?

Andreas Abraham, MD, MBA

Andreas Abraham, MD, MBA
Gynäkologe

Antworten prüfen »

Was sollte ich während einer IVF vermeiden?

Andreas Abraham, MD, MBA

Andreas Abraham, MD, MBA
Gynäkologe

Antworten prüfen »